Ausschreibung
KN 37 - ALSTER
Diese Regatta kann auf Grund der Pandemie leider nicht stattfinden.
Bis zuletzt haben wir gehofft, diese traditionelle und überaus populäre Regattaveranstaltung auch unter Corona-Bedingungen durchführen zu können. Leider lässt die jetzt verlängerte Corona-Verordnung des Hamburger Senats eine sinnvolle Durchführung nicht zu. Auch ist eine Veranstaltung mit bis zu 500 Seglern und Zuschauern wie in den Vorjahren auf dem HSC Gelände unter Einhaltung der Abstandsregeln nicht darstellbar. Genau solche Veranstaltungen sollen zur Minderung des Infektionsrisikos vermieden werden.
 
Wettfahrtleitung und Vorstand des HSC haben sich daher entschlossen, die Alsterglocke 2020 abzusagen.
 
Wir hoffen auf Verständnis und eine rege Teilnahme an der Alsterglocke 2021!
37. Alster-Glocke
24. Oktober 2020
Meldestelle + Veranstalter:
HAMBURGER SEGEL-CLUB
Meldeschluss:
Mittwoch, 14. Oktober 2020,
Nachmeldungen 50% Meldegeld-Aufschlag!
Sind zum Meldeschluss weniger als 30 Boote gemeldet, kann der Veranstalter die Regatta absagen.
Meldungen:
Online­meldung: bitte auf die entprechende Klasse klicken.
Yardstick Einrumpfboote
max. 16 Boote pro Klasse, max. 90 Boote
Meldegeld:
€ 20,- pro Person
Teilnehmer:
Yardstick
Check In:
24.10., 9.00 - 9.45 Uhr
Steuermanns-Besprechung:
24.10., 9.45 Uhr
1. Start:
wird auf der Steuermanns-Besprechung bekannt gegeben.
Bahn:
Dreieckskurs mit Wechsel am HSC-Steg
Besonder­heiten:
Jedes teilnehmende Boot muss mit 2 Mannschaften (Anzahl = Klassenvorschriften) segeln.
Einzelheiten über die Durchführung und Wertung werden auf der Steuermannsbesprechung bekannt gegeben.
Yardstickzahlen gem. AG-Yardstickliste und können von der Wettfahrtleitung verändert werden.
- besondere Segelanweisungen -
Weitere Hinweise:
Frühstück an Regattatagen in der HSC-Oekonomie ab 8 Uhr.